Virtuelles Seminar: Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter systemisch betrachtet

In diesem Seminar wollen wir Ihnen die systemische Herangehensweise bei psychiatrischen Störungen vorstellen.

In der Logik eines Krankheitskontextes lassen sich Verhaltensauffälligkeiten von Kindern und Jugendlichen als psychische Störungen beschreiben (z. B. ICD 10). Die gleichen Auffälligkeiten werden dem systemischen Denken folgend als Lösungsversuche von Kindern und Jugendlichen verstanden, mit belastenden Lebensumständen umzugehen.

 

Aus unserer Erfahrung ist es  sinnvoll, systemische Hypothesen zur Entstehung und Aufrechterhaltung auffälligen Verhaltens in die diagnostische Betrachtung einzubeziehen und daraus Überlegungen für eine zweckmäßige Behandlung aller betroffener Personen (Kinder, Eltern u. a.) abzuleiten.

Beispielhaft wollen wir das an Diagnosen wie ADHS, Essstörungen, emotionale Störungen und Störungen des Sozialverhaltens demonstrieren.

Natürlich wird es auch Raum für Fragen und Austausch geben.

Termin
04.11.2020
Arbeitszeiten
18:00 - 20:00 Uhr
Kosten
35 Euro
Veranstaltungsort
online (via zoom)
Maximale Teilnehmerzahl
04.11.2020 | max. 20 Teilnehmer
Anrede*
Nachname*
Vorname*
Strasse*
Nr.*
PLZ*
Wohnort*
E-Mail*
Telefon*
Wie wurden Sie auf uns aufmerksam?*
*Pflichtfelder
Ihre Nachricht (optional)

 

Ich bin DGSF-Mitglied
Ich möchte in Zukunft die misw News per E-Mail erhalten
Durch das Abschicken dieses Formulars stimme ich zu, dass das Münchner Institut für systemische Weiterbildung (misw) meine Daten auf die oben genannte Art und Weise - und wie in den Datenschutzbestimmungen beschrieben - verarbeiten kann.*
Sie erhalten innerhalb von 14 Tagen eine Bestätigung Ihrer Buchung
ReferentInnen
Tobias von der Recke
Tobias von der Recke
Dr. med. Viktoria Tscherne
Dr. med. Viktoria Tscherne